Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Indikationen Nierenerkrankungen Patienteninformationen
 
DocCheck-Login
Passwort

Ernährung bei chronischer Niereninsuffizienz

Im Verlauf der chronischen Niereninsuffizienz (NI) kommt es durch geringere Aufnahme, Verlust oder verminderte Ausscheidung verschiedener Substanzen zu Entgleisungen im Nährstoff-, Calcium-Phosphat- und Elektrolythaushalt.
Durch eine entsprechende Umstellung der Ernährung können diese oft ausgeglichen werden.


Diätetische Maßnahmen tragen dazu bei:

  • das Auftreten von Elektrolytstörungen zu vermeiden,
  • einen Mangel an Nährstoffen auszugleichen,
  • das Fortschreiten der chronischen NI zu verlangsamen,
  • das Morbiditäts- und Mortalitätsrisiko niereninsuffizienter Patienten zu vermindern.