Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Körperliches Training

Den Körper trainieren

Die Behandlung der Anämie ist wichtig für eine gute Sauerstoffversorgung der Organe und der Muskulatur. Die Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sorgt dafür, dass das Herz seine Pumpfunktion aufrechterhalten kann und so Sauerstoff und Nährstoffe zu den Organen und zur Muskulatur transportiert werden können. Dies sind die Grundvoraussetzungen, damit Sie körperlich aktiv bleiben können.

Denn: Ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von Dialysepatienten ist das körperliche Training. Sportliche Aktivität hat einen günstigen Einfluss auf den Blutzucker, die Blutfette und den Blutdruck. Diese allgemeine Regel gilt in besonderem Maße auch für Nierenkranke. Ein kontrolliertes körperliches Training verbessert die Organdurchblutung und zögert ein Fortschreiten der Blutgefässverkalkung oft hinaus. Es steigert die Herzkraft und kann sich bei einer Herzschwäche (Herzinsuffizienz) günstig auswirken.

Mit einem geeigneten Training können Sie Ihre körperliche Leistungsfähigkeit erhöhen. Sie sind weniger müde und erschöpft, das Konzentrationsvermögen nimmt zu. Insgesamt bessert sich Ihr Wohlbefinden und damit Ihre Lebensqualität.